Montag, 25. März 2013

Der kalte Wasserkocher


Archivmaterial - alles noch ok...
Natürlich gibt es auch in unserem Büro einen Wasserkocher: Morphy Richards 43566 mit  Brita Wasserfilter. Der alte Kocher war total verkalkt, da haben wir uns einen neuen angeschafft. Inklusive Wasserfilter - zum einen sei das Wasser ja gesünder - zum anderen verkalkt der dann nicht so schnell wie der alte. Und wenn man den neuen Kocher einschaltet, dann leuchtet auch eine schicke blaue Lampe im Inneren des Kochers. So weit, so schick. Ein paar Monate vergehen - und plötzlich gibt es kein blaues Licht mehr. Aber auch kein heißes Wasser. Der Kocher gibt seit heute keinen Mux mehr von sich. Gestern ging er noch, heute passiert nichts. Was prüft man als erstes? Klar, ist der Stecker in der Dose? Ist auf der Dose Strom? Aber nicht mit den Fingern....
Der Wasserkocher von unten...
Also mal ein Handyladekabel statt dem Wasserkocher eingesteckt, und ja, Strom ist da. Also den Wasserkocher ausgesteckt und mal versucht zu verstehen, wie überhaupt der Strom von der Bodenplatte in den Wasserkocher übertragen wird.
Der Kontakt im Kocher ist ein versenkter Stecker - ähnlich dem Stecker, der auch an Kopfhörerkabeln dran ist. Nur eben versenkt im Boden des Kochers. Man kann auf dem großen Foto (rechts) gut den Kontakt in der Mitte erkennen. Ebenso sieht man bei ca. 7 Uhr auf dem großen Bild unten auch einen weiteren Kontakt.
Die Bodenplatte des Kochers
Dieser greift in der Bodenplatte (links) von außen an die Buchse. Das ganze ist doppelt versenkt und mit einer Klappe versehen, damit man nicht aus versehen in die stromführende Bodenplatte greifen kann. Aber zurück zu unserem Kandidaten, dem Kocher selbst. Der kleinen Kontakt bei 7 Uhr scheint im Laufe der Zeit wohl gerne einmal auszuleiern. Daher habe ich vorsichtig mit einem isolierten Spannungsprüfer / Schraubendreher den Kontakt bei ausgestecktem Stecker etwas "nachgebogen" - also nach innen zu dem zweiten Kontakt hin. Stecker wieder in die Dose, Kocher auf die Bodenplatte gestellt, und schwupps, alles wieder in Ordnung. Da fragt man sich dann schon, warum das so konstruiert ist - denn jedes Mal, wenn man den Kocher wieder auf die Bodenplatte stellt, wird der kleine Kontakt wieder weiter von der Mitte weggedrückt - und irgendwann wird der Kocher wieder "kaputt" sein...




Kommentare:

Lucas hat gesagt…

Du wirst mein neuer Held - Peter Lustig und Joachim Bublath haben verloren. :)

Sarah hat gesagt…

yeah, meiner auch!!